Zwei »Parteien«

Kurz vor Fertigstellung und Einreichung meiner Dissertation möchte ich mit einer klärenden Darstellung zweier unterschiedlicher Herangehensweisen an »Wissenschaft« aufwarten. Umgangs- und privatsprachlich spreche ich oftmals von den »zwei Parteien«… –

Da sind

1. Die Naturwissenschaften; sie intendieren Erkenntnisgewinn durch Beobachtung, Experiment und Logik; sie versuchen zu »erklären«.

2. Die Geisteswissenschaften; sie intendieren Erkenntnisgewinn durch reflektierendes Verstehen innerer Zusammenhänge; sie versuchen zu »verstehen«.

Zu 2. kann auch von dem vielbeschworenen »Bauchgefühl«, einer »emotionalen Intelligenz« oder auch »Intuition« die Rede sein. –  Von meiner Seite hier noch ein Aphorismus zum Thema Vermischung der Wissenschaftstypen:

  1. Wenn die Schwer-Kopferten Mathematiker ihre Logik auf Gebiete wie Psychologie und Soziologie auszudehnen versuchen, ist das Chaos perfekt.               (13.05.08)

»Man sieht nur mit dem Herzen gut.« Antoine de Saint-Exupéry.

Ich habe fertig!

Κристиан Φерх CF von Ben

Κристиан Φерх

Versuch einer Vereinsgründung / Neujahrsgruß

Erst einmal allen ein frohes und gesundes neues Jahr 2015!

An diesem Ort sollte allerdings nicht unerwähnt bleiben, dass das chinesische Neujahr erst am 19. Februar gefeiert werden kann. Im Unterschied zu dem in unserem Lande gültigen Kalender richtet sich der chinesische Kalender nach dem Stand des Mondes. Das Neujahrsfest findet erst am zweiten Neumond 2015 statt, eben am 19.02.15. Dann endet das Jahr des Pferdes, und es beginnt das Jahr der Ziege… –

Zu berichten gilt es an diesem Ort über den Versuch einer Vereinsgründung, welche mir – nach der bedauernswerten Auflösung des TFCWED – einmal mehr am Herzen lag. –

Die Entstehungsgeschichte un der Verlauf des Vereins zur Förderung menschenwürdiger Ideologie- und Gesellschaftskritik (WIGK) ist nachzulesen unter http://wigk.blogspot.de/.

Noch einmal ein »Prosit Neujahr«!